image_pdfimage_print

Die leckere dänische Spezialität Kransekage oder Kransekake im Norwegischen (deutsch: Kranzkuchen), wird dort traditionell am Silvesterabend zubereitet und um Mitternacht zum Jahreswechsel serviert. Auch bei größeren Feierlichkeiten, wie Hochzeiten wird der leckere Marzipankuchen serviert. Dekoriert wird er klassischerweise mit Royal Icing im Schlingenmuster.
Auf meiner Suche nach einem leckeren Gebäck für Silvester bin ich auf diese Spezialität gestoßen, die tatsächlich aus nur 3 Zutaten besteht. In meinem Rezept verwende ich allerdings kein Royal Icing (Puderzucker und Eiweiß), sondern eine dickflüssige Puderzuckerglasur, was auch super funktionierte.

Zutaten für Kransekage / oder Kransekake (Kranzkuchen):

750g Marzipanrohmasse
225g Puderzucker
2 Eiweiß (M)

Für die Deko des Kransekage / Kransekake (Kranzkuchen):

200g Puderzucker
etwas Wasser
Deko eurer Wahl

Zubereitung Kransekage / Kransekake (Kranzkuchen):

Die Marzipanrohmasse in eine Rührschüssel klein zupfen. Die Hälfte des Puderzuckers dazu geben und mit dem Knethaken verkneten.
Den restlichen Puderzucker mit dem Eiweiß verquirlen und nach und nach zu der Marzipanmasse geben und gut einkneten. Die Masse nun in etwas Klarsichtfolie einpacken und über Nacht in den Kühlschrank geben.

Nicoles Zuckerwerk Kranzkuchen für Silvester

Am nächsten Tag die Marzipanmasse abwiegen und in genau 3 gleiche Teile teilen. Die einzelnen Teile nun auf etwas Puderzucker zu 80cm langen Strängen rollen. Die Stränge auf einer Seite flach drücken, sodaß es seitlich einem Kegel ähnelt und in Stücke schneiden. Begonnen wird mit dem ersten Stück mit 8cm Länge, das nächste 10cm, dann 12cm usw., immer 2cm zugeben, bis alles Marzipan aufgebraucht ist (siehe dazu auch das Video).

Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Stücke nun mit der schmalen Kante nach oben zeigend zu Ringen formen, die Enden gut verbinden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen (alternativ statt Backpapier eine Silikon Backmatte verwenden). Achtet darauf, daß die Ringe rund bleiben, ggf. nochmal auf dem Backblech nachformen. Mit einem Küchenbrett die Ringe ganz leicht flach drücken, nur so, das die obere Kante leicht flacher wird.

Gebacken werden die Ringe 14 bis 18 Minuten und sollten goldgelb sein. Ringe vollständig auskühlen lassen.

Puderzucker mit etwas Wasser verrühren, so daß eine mittelfeste Zuckerglasur entsteht. Diese in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben und die Ringe mit ihrem typischen Schlaufenmuster verzieren und trocken lassen.
Nun werden die Ringe aufeinander gesetzt: beginnend mit dem Größten, darauf etwas Glasur geben und den nächst kleineren Ring darauf setzten. Das Ganze wiederholen, bis alle Ringe aufgebraucht sind.

Mein Kransekage / Kransekake (Kranzkuchen) habe ich noch mit diverser Fondantdeko, Schokoröllchen, Zuckerperlen und essbarem Glitzer dekoriert.

Wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.
Eure Nicole