image_pdfimage_print

Vor einiger Zeit habe ich den Bolo Tsunami Kuchen auf meinem Blog gezeigt, einer der Cake Trend 2020. Falls du das Rezept noch nicht gesehen hast, dann schaue doch gerne nochmal *hier* vorbei. Viel geliebt, aber auch sehr kritisch beurteilt, da der Kuchen nach dem „Tsunami“, ich sag es mal ganz offen: aussieht, wie schon mal gegessen. Das Besondere hierbei ist, daß er eine leckere süße Glasur auf der Oberfläche hat, die über den kompletten Kuchen zerfließt. Manche finde aber auch das Wort „Tsunami“ nicht gut, da es eher als etwas Negatives in Erinnerung ist. Lecker ist der Bolo Tsunami aber und verdient es auch als Kuchentrend 2020 betitelt zu werden! Aber ich will ja gar nicht mehr so viel über diesen leckeren Kuchen schreiben,denn das Jahr 2020 hat noch einen weiteren Kuchentrend, nämlich den Island Cake.

Eine wunderschöne Torte, die einer Insel absolut gleicht. Als ich die Fotos meines Island Cakes geschossen und auf dem Rechner angesehen habe, habe ich oft gedacht: wenn ich es nicht selbst wüsste, daß es ein Kuchen ist, könnte es wirklich auch eine Insel sein. Meist werden diese Torten fast komplett mit Jelly (eingefärbte Götterspeise) umhüllt und mittig schaut der Berg ein wenig heraus. Meine ersten zwei Versuche gingen auch in diese Richtung, aber brachte auch einige Probleme mit sich:

a) das noch flüssige Jelly lief permanent an allen Ecken heraus und ich hatte einiges von dem Übergelaufenen im Kühlschrank kleben
b) benötigt man ganz (also wirklich gaaaaanz viel….) Gelatinewasser. Ich hatte 1,5 Liter angerührt, was aber nicht ausreichte
c) hat sich der Kuchen außen mit dem noch flüssigen Jelly vollgesaugt und das war nicht wirklich lecker, der Kuchen war an den Stellen nämlich verdammt trocken
d) beim Anschnitt ist das Jelly komplett vom Kuchen abgefallen

Optisch sind die Island Cake eine absolutes Highlight, aber der Weg dahin war, zumindest bei mir, etwas steinig und benötigte drei Anläufe. Bei meinem dritten und letzten Anlauf entschied ich mich nicht gleich den kompletten Atlantik um die Torte drumherum zu machen, sondern nur an einer Stelle einen kleinen See. Gesagt, getan, in meinem Video siehts du, wie das Ganze funktioniert hat, das war nämlich perfekt und optisch kann die Torte allemal mithalten.

Das Jelly selbst habe ich mit Fruchtwasser zubereitet, damit es ein wenig geschmeckt hatte, denn mit Leitungswasser ist das selbstverständlich mehr als Geschmacksneutral *lach* und so ist es nämlich auch von meinen Tortenabnehmern aufgegessen worden 🙂

Zubereitung Island Cake

Gebacken habe ich für meinen Island Cake den Wunderkuchen in der Schokovariante. Für etwas mehr „crunsh“ in der Torte habe ich dem Teig noch backfeste Schokodrops zugegeben. Hiervon habe ich zwei mal 3/4 des verlinkten Rezeptes zubereitet und in 22cm Größe gebacken. Nach dem Backen hatte ich zwei Schokokuchen mit einer Höhe von ca. 7cm. Der etwas gewölbt gebackene Deckel wird abgeschnitten und der restliche Kuchen wird 2x waagerecht durchgeschnitten, sodaß nachher 4 gleichmäßige Böden übrig sind.
Gefüllt wird die Torte mit Schokobuttercreme, die ich nach *diesem* Rezept zubereitet habe. Um sie schokoladig zu bekommen, habe ich der fertigen Buttercreme 2 EL Kakaopulver zugegeben und noch gut eingerührt.

Wie die Torte gefüllt und gestapelt wird, siehst du im Video!
Eingestrichen ist sie mit einer festen Zartbitter Schokoladen Ganache, die ich nach *diesem* Rezept zubereitet habe

Das Jelly für den Island Cake:

Ja, hierbei habe ich etwas gegrübelt, was ich statt Leitungswasser verwenden kann, denn ein wenig Geschmack sollte es schon haben.
Von Blue Curaçao alkoholfreien Sirup über Powerade oder Gatorade in blau, war alles mit dabei. Extra Sirup kaufen, den ich danach nicht mehr verwende? Und Powerade oder Gatorade habe ich nirgends gefunden und so schnappte ich mir ein Fläschchen Wasser, da ich Durst hatte, bezahlte es und verließ frustriert den Supermarkt. Also ich draußen war, schaute ich mein Wasser an, ich kaufte mir nämlich ein stilles Wasser mit Fruchtgeschmack, machte es KLICK und ich ging nochmal rein und kaufte eine große Flasche mit Stilles Wasser mit Erdbeergeschmack 🙂

Davon habe ich

600ml Wasser genommen,
6 Blatt weiße Gelatine

nach Packungsanweisung zubereitet, geschmolzen, mit dem Wasser verrührt und mit blauer Lebensmittelfarbe eingefärbt.

  

Außerdem wird noch benötigt (Dekoration Island Cake):

ca. 100g weiße Modellierschokolade für die Muscheln und das Seegras
diverse Muschel Silikonformen*
braune und grüne Lebensmittelfarbe {Werbung}
100g weiße Schokolade
100g fein zermahlene Kekse
Tortenrandfolie {Werbung}

Viel Freunde beim Nachbacken!
Deine Nicole

 

* Amazon und andere Affiliate Links sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet und dienen dazu, wenn ihr durch mich ein Produkt bestellt, mich mit einem kleinen Honorar zu beteiligen. Ich verlinke euch die Produkte, da ich voll und ganz dahinter stehe und diese auch selbst verwende. Für Euch entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Mehraufwand.

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop