Ihr Lieben,

heute blogge ich euch eine leckere Torte, die ich zwar zu Weihnachten gemacht habe, aber auch das ganze Jahr für alle Marzipan-Fans unter euch wirklich sehr sehr lecker ist – und sie ist auch nicht so kompliziert in der Herstellung.
Wie gesagt, ich hatte daraus unsere letzte Weihnachtstorte gemacht und deshalb zeige ich euch nur das Foto vom Anschnitt.

8288854_186c2e5ba9_m  8288855_54e1ca4ebb_m

Ich habe diese Torte mit einer Marzipandecke eingekleidet, die ich schon fertig im Supermarkt von Dr. Oetker gekauft hatte. Das ist wirklich eine super Alternative, wenn man es sich mal einfacher machen möchte.

Auf diese Marzipandecke könnt ihr Deko eurer Wahl drapieren, z.B. Sahne- oder Buttercremetuffs mit z.B. Mandelsplitter oder Fruchtstückchen – hier könnt ihr euch austoben, wie es euch gefällt!

Die Menge ist Ideal für Formen von 22 bis 26 cm. Je kleiner sie ist, umso öfter könnt ihr den Teig waagerecht durchschneiden und umso höher wird sie.

Hier nun aber die Zutaten:

Für den Teig benötigt ihr:
250g weiche Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier (M)
150g Mehl
100g Speisestärke
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung benötigt ihr:
1 große Dose Aprikosen (475g Abtropfgewicht)
250g Marzipanrohmasse
2 Pck. klaren Tortenguß
3 – 4 EL von dem Aprikosensaft

Zubereitung:

Zuerst wird die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker 2 bis 3 Minuten cremig gerührt. Die Masse wird hierbei deutlich heller. Dann werden die Eier einzeln untergerührt, also ein Ei zugeben, verrühren bis es nicht mehr zu sehen ist, dann das nächste Ei usw.

Zum Schluß wird das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver gemischt, gesiebt und schließlich mit der Prise Salz zu der Zucker-Ei-Masse gegeben und nur noch solange verrührt, bis sich alles miteinander verbunden hat.

In einer mit Backpapier ausgelegten Springform (ich habe Backpapier auf den Boden getan und die Seiten mit Backtrennspray eingesprüht) den Teig bei 175° Ober-/Unterhitze etwa 50 – 60 Minuten (je nach Backofen kann die Backzeit extrem variieren, da jeder Ofen anders backt) backen. Hier ist auf jeden Fall eine Stäbchenprobe nötig. Dazu wird ein Zahnstocher nach der Backzeit in den Kuchen gepiekst und wenn daran keine Krümel mehr hängen bleiben, ist der Kuchen fertig).

Während der Backzeit könnt ihr super die Füllung zubereiten, da diese auch erst noch abkühlen sollte, bevor der Kuchen damit bestrichen/gefüllt wird.

Für die Füllung die Aprikosen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen, davon wird nämlich noch etwas benötigt.
Die zwei Päckchen Tortenguß mit 3 El von dem Saft verrühren, die Aprikosen in einen Topf geben und mit einem Stabmixer pürieren und aufkochen, die Hitze etwas kleiner drehen, dann das Marzipan zugeben und unter Rühren auflösen. Nun kommt der Tortgenguß dazu und das Ganze wird nochmals kurz aufgekocht. Zum Schluß wird die Aprikosen-Marzipan-Masse nochmals mit dem Stabmixer püriert und zum Abkühlen auf die Seite gestellt.

Wenn der Teig nun gebacken und vollständig abgekühlt ist, die Aprikosen-Marzipan-Masse erkaltet ist, kann die Torte fertig gestellt werden. Hierzu den Teig mehrmals waagerecht durchschneiden – hier kommt es natürlich darauf an, in wieviel cm ihr gebacken habt; das kann zwischen 2 und 4mal liegen. Das Oberteil des Kuchens als Boden auf einen Tortenteller legen, einen verstellbaren Backrahmen drumherum legen und mit einem Teil der Aprikosen-Marzipan-Masse füllen – einen Boden darauf legen und wieder Masse darauf geben – das macht ihr, bis alle Böden aufgebraucht sind. Beendet wird das Ganze mit einem Boden. Nun sollte die Torte nochmal für mindestens 2 Stunden kühl gestellt werden. Danach kann der Backrahmen gelöst werden und die Torte kann nun weiter, nach euren Ideen, verziert werden. Ich habe meine Torte mit warmer Aprikosenmarmelade eingestrichen und mit einer Marzipandecke eingekleidet, was natürlich auch durch Ganache oder Buttercreme und Fondant ersetzt werden kann.

Eine genaue Videoanleitung findet ihr hier: *KLICK*

Und nun viel Spaß beim nachbacken – freue mich immer wieder über Fotos, die ihr mir gerne auf meine Facebook Pinnwand posten könnt:

Eure Nicole

Bestellungen ab Euro 80,- sind innerhalb Deutschlands versandkostenfrei Verstanden

%d Bloggern gefällt das: