Meine Lieben,

ich habe vor einiger Zeit zwei Wickeltorten hergestellt und möchte euch nun endlich auch an diesem leckeren Rezept teilhaben lassen!!!
Eine Wickeltorte ist ein klein wenig aufwendiger, da ihr mehrmals backen müsst, denn wir benötigen Bisquitplatten zum „Aufwickeln“ und natürlich brauchen wir noch einen Deckel und einen Boden für die Torte.
Wenn sie gewickelt und gut durchgekühlt ist, könnt ihr damit viele verschiedene Tortenvarianten zaubern! Zum Beispiel könnt ihr sie mit Sahne oder Buttercreme dekorieren, ihr könnt sie mit Waffelröllchen, Löffelbiskuit, Kitkat usw. am Rand verzieren oder ihr könnt sie idealerweise als Grundlage für eine Fondanttorte nehmen. Hier sind der Phantasie wirklich keine Grenzen gesetzt.

Wickeltorte 1  Wickeltorte 2

Schaut euch auch mein Youtube Video an, hier seht ihr alles nochmal ganz genau: *KLICK*

Wickeltorte 3

Nun aber endlich zum Rezept!

Für eine 24cm Durchmesser und ca. 12cm hohe Wickeltorte benötigt ihr

für die Biskuitplatten:

8 Eier
160g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
160g Mehl
40g Speisestärke
1 TL Backpulver

Die Eier in eine Rührschüssel aufschlagen, ein paar Sekunden mit einem elektrischen Handrührer oder der Küchenmaschine anschlagen und die Prise Salz zugeben. Nun sollten die Eier einige Minuten auf höchste Stufe verschlagen werden, solange, bis sie ihr Volumen deutlich erhöht und auch die Farbe deutlich heller geworden ist. Nun kommt der Zucker und der Vanillezucker hinzu und wird etwa 4 bis 6 Minuten auf höchster Stufe weitergeschlagen (mit einem Handrührer kann dies allerdings bis zu 15 Minuten dauern, aber es lohnt sich!), bis die Masse dickschaumig und weißcremig ist.
Das Mehl wird mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischt und gesiebt zu der Zucker-Ei-Masse gegeben. Dies wird nun per Hand und mit Geduld und ganz viel Liebe vorsichtig untergehoben. Bitte nehmt euch auch hier die Zeit, damit die ganze Luft, die zuvor eingeschlagen wurde, wieder rausgerührt wird.

Die Masse wird nun auf zwei mit Backpapier versehene Backbleche verteilt, etwas glatt gestrichen und bei 180° Heissluft etwa 9 Minuten gebacken (Stäbchenprobe!).
Wenn die Platten aus dem Ofen kommen ein weiteres Backpapier darauf legen, stürzen und so auskühlen lassen.

Deckel und Boden:

Hier habe ich mein Wunderkuchenrezept verwendet. Das Rezept und die Zubereitung findet ihr hier, allerdings habe ich nur die halbe Menge zubereitet.
Gebacken wird dieser dann in einer 24cm Springform bei 160° etwa 30 bis 35 Minuten – auch hier müsst ihr die Stäbchenprobe machen.

Himbeer-Sahne-Füllung:

250g Himbeeren (frisch oder TK)
40 – 50g Puderzucker (je nach Süße eurer Früchte)
1 Pck. Agartine (altenativ 6 Blatt oder ein Päckchen gemahlene Gelatine)
400ml süße Sahne
2 TL San Apart oder 2 Pck. Sahnefest

Die Himbeeren mit dem Puderzucker und der Agartine in einen Topf geben, aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen, damit die Agartine ihre Gelierkraft entfaltet. VORSICHT: Bei Verwendung von Gelatine richtet euch bitte nach Angaben auf der Packung!!! Auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem San Apart steif schlagen und das abgekühlte Himbeermus unterheben. Wenn ihr die Kernchen nicht mögt, das Himbeermus zuvor noch durch ein Sieb streichen.

Zusammenbau der Torte:

Den Wunderkuchen einmal quer halbieren, so daß ihr einen Boden und einen Deckel habt.
Die Biskuitplatten in drei á 9cm breite Streifen schneiden (ihr könnt natürlich auch ein anderes Maß verwenden) und die Himbeersahne darauf verteilen. Bitte ca. 2 EL aufbewahren.
Auf den Kuchenboden etwas Himbeerkonfitüre streichen, den ersten Biskuit-Streifen wie eine Schnecke aufrollen und in die Mitte des Bodens setzen. Nun die anderen Streifen drunherum setzen, sodaß eine große Spirale entsteht. Mit einem neuen Streifen immer da anfangen, wo der letzte geendet hat.
Wenn ihr nun mit dem Wickeln fertig seid, die Torte mit einem Tortenring fest umschließen, die aufgehobene Himbeer-Sahne auf die Oberfläche streichen, mit dem Deckel abschließen und mindesten 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Nun lässt sich die Torte nach euren Wünschen weiterverarbeiten.
Viel Spaß beim Nachbacken – es lohnt sich!!!
Eure Nicole

Bestellungen ab Euro 80,- sind innerhalb Deutschlands versandkostenfrei Verstanden

%d Bloggern gefällt das: