Ihr Lieben,
Veganer Rührkuchen

heute habe ich ein schnelles und ganz einfach zubereitetes Rezept für euch. Dieser Kuchen ist ideal als Grundlage für eine Torte/Motivtorte, aber auch alleine gegessen, mit etwas Puderzucker bestäubt unheimlich lecker und locker. Das besondere an diesem Rezept ist, daß hier ohne Ei und mit Pflanzenmargarine – also vegan – gebacken wird.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

240g Mehl
130g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
135g Pflanzenmargarine – alternativ könnt ihr natürlich auch Butter verwenden, wenn es nicht unbedingt vegan sein soll
250g Apfelmus
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1 TL Natron

Zubereitung:

Die Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben, den Zucker, Vanillezucker, das Salz, Backpulver und Natron zugeben und mit einem Löffel verrühren, so, daß sich die Zutaten gleichmäßig miteinander vermischt haben.

Veganer Rührkuchen 1
Nun wird das Apfelmus und die abgekühlte Margarine (sie darf lauwarm sein, aber bitte NICHT heiß) zugegeben

Veganer Rührkuchen 2

und nur solange verrührt, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Veganer Rührkuchen 3  Veganer Rührkuchen 4

Den Teig entweder in eine mit Backpapier belegte Springform, einer gefetteten und bemehlten Kasten- oder Gugelhupfform verteilen, die Oberfläche nochmals glatt streichen und bei 180° Umluft backen. Die Backzeit variiert je nach verwendeter Form: in der Springform benötigt er natürlich nicht ganz so lange, wie in einer Kasten- oder Gugelhupfform.

Veganer Rührkuchen 5
Ich habe den Kuchen in einer 25cm Springform 35 Minuten gebacken, in der Kasten- oder Gugelhupfform sind es etwa 50 Minuten – hier sollte auf jeden Fall eine Stäbchenprobe gemacht werden!!!

Und nun viel Spaß beim ausprobieren, experimentieren und genießen!!!

Eure Nicole :*

Bestellungen innerhalb Deutschlands über Euro 80,- sind versandkostenfrei !!

%d Bloggern gefällt das: