Ihr Lieben,

heute habe ich eine sehr leckere Vanilletorte für euch! Die genaue Zubereitung könnt ihr euch in diesem Video anschauen: *KLICK*

8288949_44eb0f9d62_m  8288950_ef89d4f8cc_m

Ich habe als Basisteig mein geliebtes Wunderkuchen Rezept genommen mit folgenden

Zutaten:

4 Eier
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200ml Öl (Pflanzenöl oder Sonnenblumenöl – es sollte auf jeden Fall geschmacksneutral sein)
200ml Flüssigkeit, das war in diesem Fall 150ml Eierlikör und 50ml Milch
300g Mehl
1 Pck Backpulver

Bitte achtet darauf, daß alle Zutaten Zimmertemperatur haben!

Die genaue Zubereitung des Teiges findet ihr *HIER*

Während der Kuchen nun im Ofen ist, wird der Vanillepudding zubereitet. Dazu benötigt ihr diese

Zutaten:

500ml Milch
100g Zucker
40g Speisestärke
1 Eigelb
1 Vanilleschote oder 1 TL Vanillepaste
1 Pck. gemahlene Gelatine

außerdem wird später für die Vanillecreme noch

200g Schmand und
200ml Sahne benötigt

Hieraus wird ein Pudding folgendermaßen zubereitet:

Die Gelatine nach Packungsanweisung in einem Schälchen verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen die Vanilleschote längs halbieren und mit dem Messerrücken das Mark herauskratzen. Die Milch in einen Topf geben, 6 EL davon mit der Speisestärke glatt rühren. Zu der restlichen Milch den Zucker und die komplette Vanilleschote (Mark und Schale) dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen. Wenn es anfängt zu kochen die Schale der Vanilleschote rausnehmen und die Stärke-Milch-Mischung unter ständigem Rühren zugeben und aufkochen lassen, damit die Stärke gut abbindet. Das Eigelb zügig einrühren, den Topf vom Herd nehmen und die gequollene Gelatine in den Pudding geben, auflösen lassen und gut verrühren.
Nun wird der Pudding zum Abkühlen in ein anderes Gefäß gefüllt und mit Frischhaltefolie abgedeckt – diese wird direkt auf die noch warme Puddingoberfläche gelegt, damit sich keine Haut bildet.
Alternativ könnt ihr auch fertiges Puddingpulver verwenden, was ihr nach Packungsanweisung zubereitet. Allerdings muß auch hier zusätzlich die Gelatine zubereitet und untergerührt werden.

Wenn nun alles abgekühlt ist (Kuchen und Pudding), den Kuchen mehrfach waagerecht durchschneiden – wie oft? Das hängt ganz davon ab, in welcher Springformgröße ihr backt. Ideal sind 22 bis 24cm Durchmesser, diesen könnt ihr dann problemlos 2x durchschneiden. Wenn ihr eine größere Torte, also ab 26cm backen möchtet, solltet ihr die Zutaten nach dieser Umrechnungstabelle umrechnen.

Der Pudding wird durch ein Sieb gestrichen, damit in der Creme keine Klümpchen sind und mit dem Schmand verrührt. Die Sahne wird steif geschlagen und anschließend unter die Puddingcreme gehoben.

Wenn der Kuchen zweimal durchgeschnitten ist, kommt ein Boden auf eure Tortenplatte. Einen verstellbaren Tortenrahmen drum herum spannen und ein gutes Drittel der Puddingcreme auf dem Boden verteilen, zweiter Boden oben drauf, nun gut die Hälfte der übrigen Puddingcreme darauf verteilen, den dritten Boden oben drauf und den Rest der Creme darauf geben und etwas glatt streichen.
Nun muß der Kuchen zum fest werden etwa 2 Stunden im Kühlschrank durchgekühlt werden. Danach könnt ihr den Tortenrahmen abnehmen und verzieren.

Hierzu benötigt ihr

200ml Sahne
Erdbeerkonfitüre

Dieser Schritt ist optional und nur eine Dekoidee von mir, was ihr natürlich jederzeit verändern könnt!
Die Sahne steif schlagen und um den Kuchen herum komplett verteilen. Die Erdbeerkonfitüre etwas erwärmen, damit sie flüssiger wird und (nicht zu heiß) auf die Tortenoberfläche verteilen. Nun nochmal einen Moment kühl stellen und servieren!

Eine Videoanleitung zu dieser Torte findet ihr *HIER*

Eure Nicole

Bestellungen innerhalb Deutschlands über Euro 80,- sind versandkostenfrei !! Verstanden

%d Bloggern gefällt das: