Ihr Lieben,
ich zeige euch heute eine Geschenkidee, die ihr super zu Anlässen, wie Valentinstag, Muttertag, Vatertag etc. verschenken könnt. Alle drei Törtchen sind relativ schnell und einfach zubereitet.

In meinem Video habe ich Mini-Herz-Törtchen gebacken, aber ihr könnt natürlich auch in anderen Formen backen – das Rezept ist für eine Springformgröße von 20 bis 22cm geeignet oder, wie bei mir, für 3 gefüllte Herz-Törtchen.
Ich schreibe euch hier die Mengenangaben für eine „normale“ Springform, wenn ihr, wie ich in kleinen Förrmchen backt, müsst ihr alles halbieren, drittel, viertel…. je nachdem, wie klein eure Förmchen sind. Ich habe für ein Herz das gedrittelte Rezept genommen. Das Video zur Zubereitung findet ihr *HIER*

P1580132 P1580131

Für den Rührteig benötigt ihr:

250g Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier (M)
250g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Zitronenvariante:
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Für die Schokovariante:
3 EL Kakao
90ml Milch

Zubereitung:
Die weiche und zimmerwarme Butter in einen Rührtopf geben und mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz etwa 5 Minuten richtig cremig aufschlagen.
Nun werden die Eier einzeln zugegeben, d.h. ein Ei zugeben und verrühren, bis es nicht mehr zu sehen ist und dann erst das nächste dazu geben.
Wenn ihr die Zitronenvariante backt, wird nun noch die Zitronenschale zugegeben, bei der Schokovariante jetzt der Kakao und die Milch.
Zum Schluß wird noch das Mehl mit dem Backpulver vermischt und gesiebt zu dem Teig gegeben. Diesen lasst ihr nun allerdings nur noch so lange verrühren, bis sich das Mehl gleichmäßig im Teig verteilt hat.
In eine gefettete und bemehlte Springform wird der Kuchen bei 175° Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) etwa 30 bis 35 Minuten gebacken.
Nach dem Backen bleibt der Kuchen noch etwa 15 Minuten zum Abkühlen in der Form, bevor er auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen kann.

Nachdem der Kuchen gut abgekühlt ist, könnt ihr ihn nun nach eurer Vorliebe füllen und dekorieren.

Hinweis: In meinem Video habe ich für ein Mini-Törtchen das Rezept der Füllungen durch drei geteilt, aber die u. a. Mengenangaben sind für eine 20 bis 22cm große Torte geeignet!

Für die Zitronenvariante benötigt ihr:
den gebackenen Zitronen-Rührkuchen
300ml Sahne
3 TL San Apart (alt. Sahnesteif)
abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
Für die Deko:
Puderzucker
Zitronensaft
optional etwas Lebensmittelfarbe und Zuckerherzen

P1580097

Zubereitung:
Die Sahne mit dem San Apart steif schlagen, anschließend die Zitronenschale zugeben und unterrühren.
Den Kuchen waagerecht 1 bis 2 Mal durchschneiden und mit der Zitronensahne füllen.
Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einem nicht zu flüssigen Zuckerguß verrühren, mit Lebensmittelfarbe einfärben und den Kuchen damit verzieren.

Für die Schoko-Himbeer-Variante benötigt ihr:
den gebackenen Schokokuchen
400ml Sahne
4 TL San Apart (alt. Sahnesteif)
3 EL Kakao
200g frische Himbeeren

P1580089

Zubereitung:
Die Sahne mit dem San Apart steif schlagen und anschließend den Kakao vorsichtig einrühren.
Den Kuchen waagerecht 1 bis 2 Mal durchschneiden und mit der Hälfte der Schokosahne füllen. Den Rest auf der Oberflächen verteilen und mit frischen Himbeeren verzieren.

Für die Himbeer-Sahne-Torte benötigt ihr:
den gebackenen Rührkuchen
150g Schmand
2 EL Himbeermarmelade ohne Kerne (Samt-Variante)
400ml Sahne
4 TL San Apart
für die Deko Schokoherzen, Zuckerperlen etc.

P1580100

Zubereitung:
Sahne mit San Apart steif schlagen. In einer weiteren Schüssel den Schmand mit der Marmelade verrühren und die Sahne unterheben. Den Kuchen 1 bis 2 Mal waagerecht durchteilen, mit der Himbeer-Sahne füllen und die Oberfläche damit verzieren. Anschließend noch mit Zuckerperlen, Schokoherzen…. verzieren.

Urlaub vom 28.08.-08.09.2017. Zahlungseingänge bis zum 25.08. werden noch vor dem Urlaub verschickt. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: