image_pdfimage_print

Ihr Lieben ❤️

Herbstzeit, Kürbiszeit und da fehlt auch bei uns kein Kürbis und da Toasties ein schon lange von euch gewünschtes Rezept ist, gibt es dieses heute. 

Vor ein paar Tagen habe ich euch ein leckeres Kürbisbrot gezeigt und hatte noch ein wenig Rest vom dafür benötigten Kürbispüree. Nicht lange habe ich überlegt, schnell kann ich auf die Idee aus diesem Rest ein Toastie Rezept zu kreieren. 

Los gehts mit den Zutaten. Für ca. 20 Toasties benötigt ihr

150g Kürbispüree
150ml Milch, lauwarm
400g Weizenmehl Typ 550 (alt. Typ 405)
20g frische Hefe
1 TL Salz
2 TL Zucker

Außerdem:
etwa 4 EL Hartweizengrieß

Für den Teig wird Kürbispüree benötigt. Je nach Sorte wird der Kürbis geschält, ich verwende Hokkaido Kürbis, da dieser mit Schale zubereitet und verzehrt werden kann. Kürbis halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Diese in einen Kochtopf geben, mit Wasser komplett bedecken und bei mittlerer Hitze 5 bis 8 Minuten weich kochen. Das Wasser abgießen, Kürbis fein pürieren und das Kürbispüree vollständig auskühlen lassen.

Für den Teig das Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde formen, lauwarme Milch, Hefe und Zucker in die Mulde geben und mit einer Gabel umrühren, bis sich die Hefe gelöst hat. Die Oberfläche mit Mehl vom Rand bedecken, Schüssel mit sauberem Küchenhandtuch abdecken und den Vorteig 10 Minuten ruhen lassen.

Kürbispüree und Salz dazu geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine den Teig 12 bis 15 Minuten verkneten lassen.

Nach den Knetzeit den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, rund wirken, in die Schüssel zurück legen, abdecken und 45 Minuten Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit eine große Unterlage (z. B. ein Backblech) mit Backpapier belegen und mit Hartweizengries bestreuen.

Der Teig sollte nach den Gehzeit deutlich aufgegangen sein, wird nun auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und auf eine Dicke von etwa 5mm ausgerollt.

Mit einem großen runden Ausstecher (8 – 10cm) Kreise ausstechen. Diese auf das vorbereitete Backpapier legen, Oberfläche mit Hartweißengries bestreuen, mit einem Handtuch abdecken und 25 Minuten ruhen lassen. Restlichen Teig erneut zusammenkneten, wieder ausrollen und weitere Teiglinge ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist.

  

Ich habe einen Ausstecher mit 9cm Durchmesser genommen und habe 20 Toasties raus bekommen. Nach der letzten Ruhezeit die Teiglinge fettfrei in einer beschichteten Pfanne von jeder Seite ca. 3 Minuten ausbacken.

Frisch getoastet schmecken die Toasties am allerbesten. Meine Empfehlung die Toasties nach dem Auskühlen quer halbieren, einfrieren, nach Bedarf entnehmen, kurz antauen lassen und toasten.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Nicole