image_pdfimage_print

Ihr Lieben ❤️

ich liebe süsses Hefegebäck über alles und mit Pudding gefüllt …… was soll ich noch dazu sagen, für mich ein absolutes Highlight, was ich auch gerne mal einer Torte vorziehe. Vor einiger Zeit habe ich eine XL Puddingschnecke in der Vanillevariante gebacken und das Rezept kam so super bei euch an, bis heute über 40.000 mal auf meinem YouTube Kanal angeschaut, und deshalb habe ich heute die leckere Puddingschnecke in Schoko gebacken.

An Zutaten wird benötigt:

für den Pudding
300ml Milch
1 TL Vanillearoma (alt. 1 Pck. Vanillezucker)
30g Zucker
35g Speisestärke
15g Kakaopulver
50g Zartbitterschokolade

für den Hefeteig
500g Mehl
250ml Milch (lauwarm)
1/2 Würfel Hefe
30g Kakao
90g Zucker
1 TL Salz
1 Ei (M)
80g weiche Butter

für die Glasur
80g Puderzucker
etwas Milch
1 – 2 TL Kirschkonfitüre

Zubereitung:
Für den Pudding wird etwas von der kalten Milch abgenommen und mit der Speisestärke klümpchenfrei verrührt. Die restliche Milch wird mit dem Kakao, Zucker, Vanillearoma und Schokolade in einen Topf gegeben, mit einem Schneebesen klümpchenfrei eingerührt und anschließend auf dem Herd unter ständigem Rühren zum Kochen gebracht. Sobald der Pudding anfängt zu kochen, den Topf vom Herd nehmen, die Speisestärkemilch einrühren, auf den Herd zurück geben und kurz aufkochen, bis der Pudding dickcremig wird. Topf vom Herd nehmen und den Pudding in einen Einwegspritzbeutel geben und vollständig abkühlen lassen.

Für die Zubereitung des Hefeteiges wird das Mehl in einen Rührschüssel gegeben und in der Mitte eine Mulde geformt. In diese kommt etwas von der lauwarmen Milch, der zerbröselte Hefewürfel und etwas von dem Zucker. Mit einer Gabel solange die Hefemilch verrühren, bis der Hefewürfel sich aufgelöst hat. Nun etwas Mehl vom Rand auf die Hefemilch geben und abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
Anschließend werden die restlichen Zutaten, also der übrigen Zucker, Kakao, Salz, Butter und das Ei dazu gegeben und mit den Knethaken des Rührgerätes oder der Küchenmaschine etwa 10 Minuten zu einem Teig geknetet.
Anschließend wird der Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche gegeben (nicht wundern, der Teig ist etwas klebrig) und zu einer Kugel geformt. Hierzu falte ich den Teig immer von außen nach innen ein, bis er eine schöne runde Form hat, gebe ihn in die leicht bemehlte Schüssel zurück, bestreue die Oberfläche auch mit etwas Mehl und lassen sie bedeckt an einem warmen Ort etwa 60 bis 90 Minuten ruhen, solange, bis der Teig sich mindestens verdoppelt hat.
Nach dieser Gehzeit wird der Teig wieder auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben und zu einem Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausgerollt und mit Hilfe eines Pizzaschneiders von der kürzeren Seite her in vier 10cm breite Streifen geschnitten.

Vom Spritzbeutel mit dem Pudding die Spitze abschneiden, so daß ein gut 2cm breites Loch entsteht und den Pudding auf die vier Streifen spritzen und anschließend einrollen.

  

Anschließend die Teigstränge in eine mit Backpapier belegte und am Rand gefettete 26cm Springform, von der Mitte beginnend, aufwickeln. Bitte achtet darauf, daß die offenen Enden der Teigstränge in der Springform unten liegen, damit diese beim Backen nicht aufgehen!

 

Mit etwas Milch die Oberfläche einstreichen und abgedeckt nochmal 10 Minuten ruhen lassen.

Anschließend ein zweites Mal mit Milch einstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze die Schnecke etwa 25 Minuten backen. Nach dem Backen die Hefeschnecke in der Form auskühlen lassen.

Für die Kirschglasur den Puderzucker mit etwas Milch und eins bis zwei TL Kirschkonfitüre verrühren und auf die ausgekühlte Hefeschnecke verteilen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken und falls ihr die XL Vanille-Puddingschnecke auch einmal probieren möchtet, ihr findest das Rezept *HIER*

Eure Nicole 😘