Ihr Lieben <3
Wer kennt sie nicht? Wer liebt sie nicht? Allseits und immer beliebt, für Groß und für Klein, die Schokoküsse. SIE SIND LECKER!!!
Und was gibt es schöneres die leckeren Schokoküsse auch noch mit einem Kuchenrezept zu fusionieren? Los geht´s:

Das Video zu dieser leckeren Torte gibt es *HIER*

Zutaten:
Für den Boden:
4 Eier (M)
125g weiche Butter
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300g Mehl
1 Pck. Backpulver
100ml Öl
240ml Buttermilch
1 Prise Salz

Für die Schokokuss-Füllung:
125g Mascarpone
125g Magerquark
1 Pck. Vanillezucker
4 Blatt Gelatine
Saft einer halben Zitrone
200ml Schlagsahne
6 große Schokoküsse

Für die Deko:
Mini-Schokoküsse

Nicoles Zuckerwerk Schokokuss Torte 2

Zubereitung:
Für den Kuchen werden Butter mit Zucker und Vanillezucker verschlagen, anschließend die Eier zugeben und ca. 5 Minuten bei hoher Geschwindigkeit der Küchenmaschine oder Handrührer aufschlagen. In der Zwischenzeit Mehl mit Backpulver und Salz mischen und sieben. Dieses wird nun im Wechsel mit dem Öl und der Buttermilch zu der aufgeschlagenen Eier-Buttermasse gegeben und nur noch so lange verrührt, bis sich alle Zutaten miteinender verbunden haben.
In einem nicht gefetteten Backrahmen/Tortenrahmen/Springform (es wird lediglich der Boden mit Backpapier belegt) wird der Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze gebacken. Je nach Durchmesser eurer Backform variiert die Zeit zwischen 25 und 45 Minuten. Ich habe den Kuchenteig in drei Portionen geteilt und drei Böden á 16cm Durchmesser gebacken – diese waren nach 30 Minuten durchgebacken. Macht aber auf jeden Fall eine Stäbchenprobe !
Nach dem Backen den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und anschließend auf ein Abkühlgitter stürzen und komplett abkühlen lassen.

Ist dies geschehen, kann die Füllung zubereitet werden. Dazu wird die Gelatine in eiskaltem Wasser eingeweicht und 10 Minuten quellen gelassen. In der Zwischenzeit Mascarpone mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder Handrührers zusammen mit dem Vanillezucker kurz aufschlagen, anschließend langsam und bei niedriger Geschwindigkeit die Sahne zufügen und alles steif schlagen. Nun kommt der Magerquark, der Zitronensaft und die Schokoküsse ohne ihre Waffel dazu und alles wird gut untergerührt. Die gequollenen Gelatine aus dem Wasser nehmen, gut ausdrücken und über kleiner Hitze auf dem Herd schmelzen. Anschließend 2 Esslöffel der Creme zu der Gelatine rühren und dann erst zu der kompletten Creme geben und gut verrühren. Nun kann die Torte damit gefüllt werden. Da ich aber einen Naked Cake mit nur 16cm Durchmesser und mein verstellbarer Tortenrahmen so klein nicht einstellbar ist, gemacht habe, habe ich die Füllung etwa 1 Stunde anziehen lassen, damit sie fester wird und nicht von den Böden herunterläuft oder sich raus quetscht.
Ich habe einen meiner kleinen Böden auf eine Tortenplatte gegeben, knapp die Hälfte der Creme darauf verteilt, den zweiten Boden darauf gegeben, die nächste Portion der Creme, den dritten Boden und die restlichen Creme obendrauf verteilt. Dekoriert habe ich die Oberfläche ganz schlicht und einfach mit Mini-Schokoküssen, von denen ich vorher den Waffelboden entfernt habe, damit sich besser die Kuchenstücke schneiden lassen. Vor dem Servieren eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Nicoles Zuckerwerk Schokokuss Torte 3

Da nicht jeder Gelatine mag oder essen darf und ich immer wieder nach Alternativen gefragt werde, die Creme kann auch mit San Apart, das ist ein pflanzliches Sahnesteifmittel und in vielen größeren Supermärkten in der Backwarenabteilung zu finden, zubereitet werden!
Allerdings wird diese nicht so fest, wie mit dem Geliermittel und ist für ein Naked Cake nicht ideal geeignet, aber als Tortenfüllung super. Ich habe u.a. diese Torte damit gefüllt: Clowns-Torte

Zutaten für die gelatinefreie Creme:
125g Mascarpone
125g Magerquark
1 Pck. Vanillezucker
3 TL San Apart
Saft einer halben Zitrone
200ml Schlagsahne
6 Schokoküsse

Zubereitung:
Mascarpone mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder Handrührers kurz aufschlagen, anschließend langsam und bei niedriger Geschwindigkeit die Sahne zufügen. Nach etwas 30 Sekunden den Vanillezucker und 2 TL  San Apart zugeben und alles steif schlagen. Ist dies geschehen, kommt der Magerquark, der Zitronensaft, das restliche San Apart und die Schokoküsse ohne ihre Waffel dazu und alles wird gut untergerührt. Nun kann die Torte damit gefüllt werden.
Mindestens 4 Stunden sollte die Torte in den Kühlschrank, bevor damit weiter gearbeitet werden kann.

Habt viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Nicole

Urlaub vom 28.08.-08.09.2017. Zahlungseingänge bis zum 25.08. werden noch vor dem Urlaub verschickt. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: