Ihr Lieben <3
bei meinen Backexperimenten kam vor einiger Zeit diese leckere Roggen-Malzbier-Brot raus. Leider schafft es nicht jedes meiner Backwerke auf meinen Blog zu kommen, aber diese Brot ist hat definitiv ein Platz in meiner Rezeptewelt gefunden und auch verdient! Diese Malzbierbrot ist richtig lecker für alle, die es etwas geschmackvoller haben möchten. Zudem hält es richtig aufbewahrt auch problemlos einige Tage ohne daß es knatschig oder hart wird.

Das Video zur den Herstellungschritten findet ihr *HIER*

Zutaten:

für den Vorteig:
230 Roggen- oder Weizenmehl
230g Wasser
40g Ansatzgut (ASG) Herstellung *HIER*

Hauptteig:
450g Roggenmehl Typ 1150
80g Roggenschrot
80g kernige Haferflocken
1 EL Salz (ihr könnt auch weniger nehmen)
400ml Malzbier

etwas Wasser zum Besprühen
kernige Haferflocken zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Für den Vorteig werden das Mehl mit Wasser und dem ASG verrührt, die Schüssel locker abdecken und 24 Stunden ruhen lassen.

TIPP: Wenn ihr kein selbst hergestelltes ASG habt, könnt ihr auch fertig gekauften Sauerteig aus dem Supermarkt verwenden. Allerdings besitzt dieser oftmals keine Triebkraft, sondern sorgt nur für den Geschmack und ihr solltet in dem Fall noch Hefe zugegen. Bei selbst hergestelltem ASG benötigt ihr keine Hefe zusätzlich.

Für den Hauptteig wird zuerst der Roggenschrot mit etwas Malzbier vermischt, bis dies bedeckt ist und sollte nun mindestens 1 Stunde quellen, gerne auch etwas länger. Anschließend werden alle Zutaten, also Mehl, Haferflocken, Salz, der gequollene Roggenschrot, das restliche Malzbier und den am Tag zuvor angesetzten Vorteig 3 bis 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handmixers verknetet. Nun sollte der weiche Teig etwas 60 bis 90 Minuten an einem warmen Ort gehen, bevor er in eine gefettete Kastenform (25cm) gegeben wird. Die Oberfläche wird nun mit Wasser besprüht und mit Haferflocken bestreut.
Im gut vorgeheizten Backofen (250° Ober-/Unterhitze – dieser sollte gute 30 Minuten zuvor angestellt werden) wird das Brot nun hinein gestellt, mit Wasser nochmal kräftig in den Garraum gesprüht und muß anschließend 10 Minuten backen bevor die Hitze auf 190° reduziert wird und das Brot 40 bis 50 Minuten fertig gebacken wird.
Das frisch gebackene Brot auf ein Abkühlgitter stürzen und auskühlen lasssen.

Bestellungen innerhalb Deutschlands über Euro 80,- sind versandkostenfrei !! Verstanden

%d Bloggern gefällt das: