Hallo Ihr Lieben,

na, erkennt ihr sie? Pusheen, die goldige Katze aus dem Facebook Messenger! Ich finde sie so süß und da war es klar, daß ich auch diese mal als Torte backen muß. Gesagt, getan. Für die Geschmacksrichtung habe ich mich von Marions Kaffeeklatsch inspirieren lassen – schaut gerne mal bei ihr vorbei!!!
Ich habe 2x das Wunderkuchenrezept *HIER* zubereitet. Statt Flüssigkeit habe ich diesmal griechischen Joghurt und etwas Haselnussaroma aus meinem Shop verwendet. Beides habe ich mit Sonnenblumenöl verrührt und zu der Zucker-Eiermasse zugegeben, gut verrührt, anschließend Mehl und Backpulver zugegeben. Gebacken habe ich 2x in 14cm und 3x in 16cm Backringen. Da ich von jeder Größe jeweils 2 Backringe habe, habe ich eine Rezeptmenge in meinen beiden 16cm Backringen 25 Minuten gebacken, die zweite Portion Teig, die ich währenddessen erneut zubereitete, habe ich anschließend  in meinem beiden 14cm und einem 16cm Backring verteilt und ebenfalls 25 Minuten im Anschluß gebacken. Bitte bereitet nicht den Teig auf einmal zu, denn durch langes Stehen verliert er sein Volumen und geht beim Backen nicht gut auf.

Gefüllt wurde die Torte mit italienischer Buttercreme – Rezept *HIER* – die ich mit einem starken, abgekühlten Esspresso in eine leckere Mokka-Buttercreme verwadelt habe. Falls ihr diese koffeinfrei herstellen möchtet, verwendet das Mokka Aroma aus meinem Shop.
Um dem Ganzen noch etwas Biss zu verleihen, habe ich auf jede Buttercremeschicht etwas Haselnuss Krokant gegeben, das ist aber absolut optional. Verbraucht habe ich davon 40g.

Eingestrichen wurde die Torte mit Ganache und dazu habe ich diesmal Kaffeeschokolade verwendet. Hiervon habe ich 500g klein gebrochen und mit 200g heißer Sahne verrührt – die genaue Zubereitung könnt ihr *HIER* nochmal nachlesen.

Dekoriert habe ich Pusheen und auch ihr kleines Törtchen mit Fondant. Hier habe ich meinen absoluten Lieblingsfondant, den Massa Ticino Tropic verwendet. Dieser ist leicht in der Handhabung, reißt nicht, ist nicht porös und im Gesamten sehr sehr leicht zum Verarbeiten, so daß er auch für Anfänger super geeignet ist.

Verbraucht habe ich:
1kg hellgrauen Fondant zum Eindecken der Torte. Die Reste hiervon habe ich mit schwarzer Lebensmittelpastenfarbe dunkelgrau gefärbt und diesen für die Streifen und den Schwanz verwendet.
50g schwarzen Fondant für Augen, Nase und Schnurrbarthaare

Für das Törtchen:
100g weißen Fondant
80g Rosa Fondant
200g hellgelben Fondant
30g hellblauen Fondant

Die Mengenangaben sind Richtwerte und können ja nach Größe eurer Torte variieren.

Viel Spass beim Nachbacken!

Eure Nicole

Bestellungen ab Euro 80,- sind innerhalb Deutschlands versandkostenfrei Verstanden

%d Bloggern gefällt das: