image_pdfimage_print

Ihr Lieben ❤️

Heute gehts los mit meinen leckeren No Bake Sommerrezepten. Gestartet wird mit einer lecker, fruchtigen und schnell herzustellenden Himbeer-Philadelphia-Tarte. Auf meinem Youtube Kanal findet ihr das Video zu diesem leckeren Rezept.

Gebacken hat diesmal mein Kühlschrank und deshalb hat meine leckere Tarte einen Keksboden. Ich habe hierfür Waffelplätzchen in Zitrone (z. B. Manner) verwendet. Falls ihr Butterkekse, Löffenbiskuit oder andere Plätzchen verwendet, müsst ihr das Mischverhältnis Kekse/Butter anpassen, hier empfehle ich ein Verhältnis von 2:1.

Zubereitet habe ich die Tarte in einer rechteckigen Backform mit einem Maß von 35x13cm. Mein Tarteform (siehe Link) hat einen Hebeboden, was das herauslösen einer fertigen Tarte enorm erleichtert.

Für die Himbeere-Philadephia-Tarte benötigt ihr folgende Zutaten:

240 Zitrone Waffelplätzchen (z. B. von Manner)
90g Butter
150g Philadelphia Frischkäse
50g Zucker
1 Pck. Götterspeise Himbeere
1 TL Vanillearoma (alt. 1 Pck. Vanillezucker)
150ml Wasser
200ml Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif

frisches Obst für die Deko (optional)

Zubereitung:

Tarteform fetten. Die Waffelplätzchen in einem Mixer fein zermahlen, Butter zerlassen und zu den Kekskrümel geben und vermengen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
Gut die Hälfte der Kekskrümel in die Tarteform geben, am Rand verteilen und mit den Fingern am Rand gut festdrücken. Die restliche Keksmasse anschließend auf den Boden verteilen und ebenfalls gut festdrücken – hier ist ein Glasboden oder ein Löffelrücken sehr hilfreich. Den Keksboden nun in den Kühlschrank geben und fest werden lassen.

 

In der Zwischenzeit die Götterspeise mit dem Zucker in einen Kochtopf geben und bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren auf dem Herd die Götterspeise erwärmen, bis sich alles gelöst hat. Anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Sobald die Götterspeise auf Raumtemperatur ausgekühlt ist, die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. In einer weiteren Schüssel den Frischkäse mit dem Vanillearoma glatt rühren, den ausgekühlten Götterspeisesirup dazu geben und unterrühren. Zu guter letzt wird noch die Sahne untergehoben und die Masse auf den ausgekühlten Keksboden in die Tarteform gegeben, für 1,5 bis 2 Stunden kühl stellen.

Die Tarte nun vorsichtig aus der Form heben und mit frischen Früchten dekorieren. Gekühlt schmeckt sie am allerbesten.

Wünsche euch viel Spaß beim “Nachbacken” und freue mich auf eure Fotos, die ihr mir gerne auf meine Facebook Pinnwand, in meine Facebook Gruppe oder bei Instagram mit #nicoleszuckerwerk posten könnt 😊

Eure Nicole