Hallo ihr Lieben,

ich wolltet unbedingt das Rezept? Hier ist es!!!

7455235_f8378a4c4f_m

Die Torte ist geschmacklich sehr frisch und schmeckt wirklich nach mehr!!!
Ich habe diese Torte aus verschiedenen einzelnen Rezepten zusammengestellt und finde die Kombination Quark mit Wackelpeter super.
Wenn ich sie allerdings das nächste Mal wieder mache, gestallte ich sie anders. Diese ist sehr hoch geworden und durch den Wackelpeter in der Mitte ist sie irgendwann komplett auf die Seite gerutscht.

Tipp: Ich persönlich würde den Boden und/oder den Wackelpeter in der Mitte weg lassen. Meine Beschreibung ist aber jetzt passend zu dem Foto, der Rest bleibt Euch dann überlassen.
Diese Torte braucht auch etwas Vorbereitungszeit!!!!

Zutaten:

Teig für eine 20cm Springform
3 Eier
100g Puderzucker
30ml Zitronensaft
50ml Eierlikör (ihr könnt auch den Eierlikör z. B. durch Fruchtsaft oder einfach nur Wasser ersetzen)
60g Öl
abgeriebene Schale einer Zitrone
75g Speisestärke
75g Mehl
7 – 8g Backpulver

500g Magerquark
300g Sahne
60g Zucker
1 EL Vanillezucker
60g San Apart oder 2 Tüten Sahnefest
8 Blatt weiße Gelatine
Zitronensaft

1 Päck. grüner Wackelpeter (dieser wird nach Packungsanweisung zubereitet)

1 Becher Sahne


Zubereitung:

Boden:
Die Eier (Zimmertemperatur) mit dem gesiebten Puderzucker weißschaumig aufschlagen – die Masse sollte wirklich heller sein, wie zu Beginn!!!
Danach den Zitronensaft, Eierlikör, Öl und die Zitronenschale unterrühren und zum Schluß das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver gesiebt zugeben und kurz (!!!) unterrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Quark:
Die Quarkmasse muß 2x hergestellt werden!!! Also bitte die oben genannten Zutaten halbieren!!!
Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen.
In der Zwischenzeit den Quark mit den beiden Zuckersorten und etwas Zitronensaft glatt rühren und die aufgelöste Gelatine dazugeben und unterrühren. Dann die Sahne mit dem San Apart (oder Sahnefest) steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Aufbau des Kuchens:
Wenn der Boden gebacken und abgekühlt ist, wird er 1x waagerecht geteilt. Ein Teil kommt in eine Springform oder man macht einen Tortenrand drum rum (muss fest sitzen) und verteilt die Quarkmasse darauf. Nun für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Nun kommt die Hälfte des zubereiteten Wackelpeters oben drauf (Muss kühl sein, aber noch nicht fest). Nun muss alles wieder im Kühlschrank fest werden, das dauert mindestens zwei Stunden.

Die andere Hälfte des Wackelpeters in einem Behälter im Kühlschrank fest werden lassen.

Nachdem der Wackelpeter auf der Torte fest ist, wird die zweite Hälfte der Quarkmasse zubereitet und oben drauf gegeben. Den zweiten Boden noch drauf setzen und wieder im Kühlschrank fest werden lassen (am besten über Nacht).

Am nächsten Tag wird die Sahne steif geschlagen und um und auf dem Kuchen verteilt. Mit einem Kaffeelöffel Vertiefungen in die Oberfläche drücken und darauf den fest gewordenen Wackelpeter verteilen.

Ich bin mal auf Eure Kreationen gespannt und freue mich über Feedback und auch gerne Fotos auf meiner Facebookseite (NIcoles Zuckerwerk).
Eure Nicole

Bestellungen ab Euro 80,- sind innerhalb Deutschlands versandkostenfrei Verstanden

%d Bloggern gefällt das: