Ihr Lieben ♥

heute habe ich ein Brotrezept für euch. Das Brot ist sehr lecker, etwas herzhafter durch die 6-Korn-Mischung und den hohen Anteil an Vollkornmehl. Es hat eine weiche Krume und eine knusprige Kruste.

Zutaten:
100g Getreidekörner (z.B. Dinkel-, Roggen-, Weizen-,Gerstenkörner…hier könnt ihr variabel sein, auch Mischungen sind ideal)
200ml Wasser

330ml Buttermilch
210g Weizenvollkornmehl
170g Weizenmehl Typ 550
50g Roggenmehl Typ 1150
10g frische Hefe
2 TL Zucker
10g Salz

Zubereitung:
Als erstes wird aus den Körnern und dem Wasser ein Kochstück hergestellt. Hierfür wird beides in eine Kochtopf gegeben und bei mittlerer bis kleiner Hitze etwa 60 Minuten abgedeckt geköchelt, bis das komplette Wasser aufgesogen und verkocht ist. Zwischendrin immer wieder kontrollieren, damit die Körner nicht anbrennen. Anschließend müsseln die Körner auf Zimmertemperatur abkühlen.
Anschließend alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine (alt. könnt ihr aber auch eure Hände nehmen) den Teig 6 bis 8 Minuten verkneten – er sollte sich auf jeden Fall sauber vom Rand lösen.

TIPP: Keine Buttermilch im Haus? Hier ein Rezept zum selbst herstellen: BUTTERMILCH einfach selbst herstellen

Anschließend den Teigling auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund wirken, in eine leicht bemehlte Schüssel geben und abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Nach dieser ersten Ruhezeit wird der Teigling wieder auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und 10 Mal gefaltet – bitte hierzu das Video anschauen. In einem bemehlten Gärkörbchen muß der Teigling mit dem Schluß nach oben nun noch ein zweites Mal ruhen und in der Zwischenzeit wird der Backofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
Ein Backblech leicht fetten und das Brot darauf stürzen. Die Oberfläche mit etwas Wasser einsprühen und anschließend das Brot in den Ofen geben. Mit einer Sprühflasche nochmal kräftig schwaden, Backofentür verschließen und die Temperatur auf 200° herunter drehen. Das Brot wird nun etwa 50 Minuten gebacken. Durch eine Klopfprobe, es sollte sich hohl anhören, könnt ihr feststellen, ob es durchgebacken ist.
Damit die Oberfläche einen leichten Glanz bekommt, direkt nach dem Backen diese mit etwas Wasser bestreichen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Nicole

Bitte beachten: Vom 15.12. - 26.12.2017 ist der Shop geschlossen und kein Versand möglich. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: