image_pdfimage_print

Ihr Lieben ❤️,

was ist euch am liebsten an Spezialitäten aus anderen Länder? Diese Frage stellte ich euch vor einigen Wochen auf meinem Instagram Account. Schon zwei leckere Sache habe ich euch gebacken, Pastéis de Nata und Sablè Bretons und nun gesellt sich der griechische Grießauflauf Galaktoboureko mit dazu. Hierbei handelt es sich um einen Grießpudding, der in Filoteig eingepackt und gebacken wird. Natur oder auch aromatisiert mit Zitronen- oder Orangenschalen ist diese leckere Süßspeise nach eurem Belieben abwandelbar.

Für 8 Portionen benötigt ihr folgende
Zutaten:

700ml Milch
80g Butter, zerlassen
80g Zucker
60g Weichweizengrieß
Saft einer Zitrone oder Orange
1 TL Vanillearoma
1 Prise Salz
3 Eier (M)
250g Filoteig

Für den Sirup:
225g Zucker
160ml Wasser
Schale einer Bio Zitrone oder Bio Orange

Außerdem:
Auflaufform, ca. 20 x 30cm

Zubereitung:
Auflaufform mit etwas Butter einfetten. Nun den Filtoteig (siehe Video) im Wechsel mit der zerlassenen Butter hinein schichten. Die Filoblätter müssen über den Rand der Auflaufform überlappen, da damit später der Grießpudding bedeckt wird. Zwischen jedem Filoblatt immer etwas Butter streichen, dann das nächste Blatt darauf geben, bis alles Blätter aufgebraucht sind. Außerdem sollten die Filoblätter so platziert werden, dass später der Grießpudding komplett damit umschlossen ist. Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.

  

Eier mit Zucker, Salz und Vanillearoma in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührer 3 Minuten auf höchster Stufe hellcremig aufschlagen. Weichweizengrieß zugeben und kurz einrühren. Milch in einen Kochtopf geben und aufkochen. Von der heißen Milch nun 3 bis 4 Schöpfkellen in die Eiercreme geben um die Temperatur anzugleichen, verrühren und anschließend die Eiercreme in die heiße Milch geben. Unter ständigem Rühren auf dem Herd nochmals aufkochen, solange bis der Grießpudding deutlich eindickt. Den heißen Grießpudding nun in die vorbereitete Auflaufform geben

und die überlappenden Filoblätter auf den Pudding schichten. Auch hier zwischen jedes Filoblatt zerlassene Butter streichen.

Oberfläche mit restlicher Butter bestreichen und vorsichtig mit einem scharfen Messer einschneiden, sodass 8 Portionen entstehen. Gebacken wird das Galaktoboureko 45 bis 50 Minuten, die Oberfläche sollte goldbraun sein.

Nach 30 Minuten Backzeit wurde der Sirup gekocht. Hierzu Zucker, Wasser und die Zitronenschalen in einen Kochtopf geben und aufkochen, Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und den Sirup 5 Minuten köcheln lassen. Nach der Kochzeit die Zitronenschale entfernen.

Das goldbraune Galaktoboureko aus dem Backofen nehmen und direkt mit dem Sirup übergießen (Vorsicht, kann spritzen!) und mindestens 4 bis 5 Stunden durchziehen lassen, bevor es verzehrt wird.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Nicole