Ihr Lieben,

hier kommt das dritte versprochene Rezept meiner Back-Session vom vergangenen Wochenende. Dies ist ein Rezept, was ich bei www.sallystortenwelt.blogspot.de gefunden habe. Sally ist meine Lieblings-Bloggerin und sehr zu empfehlen ihr auch zu folgen.

Ferrero_Rocher_Cupcake

Nun aber zum Rezept:


Zutaten für den Teig:

100 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
125 g Mehl, gesiebt
25 g Kakao
1/4 TL Natron
1/4 TL Backpulver
1 Pr. Salz
12 Ferrero Rocher

Zubereitung:

Bitte achtet darauf, dass Butter und Eier Zimmertemperatur haben. Am besten eine Stunde vorher schon aus dem Kühlschrank nehmen.
Die Butter kurz aufschlagen und dann mit dem Zucker schaumig rühren. Dann das Ei zugeben und verrühren. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und dann zu der Butter-Ei-Masse geben und kurz verrühren. Sollte der Teig zu fest sein, kann man noch etwas Milch zugeben.

Nun wird eine Muffinform mit Papierförmchen ausgelegt und etwas von dem Teig auf den Boden der Förmchen gegeben. Darauf wird ein Rocher gelegt und mit dem restlichen Teig bedeckt.

Ferrero_Rocher_Cupcake_1   Ferrero_Rocher_Cupcake_2  Ferrero_Rocher_Cupcake_3  Ferrero_Rocher_Cupcake_4

Gebacken werden die Cupcakes bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten (Backzeit kann je nach Ofen variieren)

Nach dem backen kurz in der Form abkühlen lassen und dann rausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Zutaten für das Frosting:

60 g Butter
120 g Frischkäse (z. B. Philadelphia)
120 g Nutella (oder eine andere Nussnougatcreme)

Zubereitung:

Einfach die Zutaten miteinander vermischen – fertig!!!

Ferrero_Rocher_Cupcake_5

Auf dem Foto habe ich die Frostingmenge w. o. genommen. Wer es etwas mehr mag, die Zutaten einfach verdoppeln.

Ich persönlich mag dieses Rezept lieber mit einem Schoko-Buttercreme-Frosting.

Dazu werden folgende Zutaten benötigt:

70g Butter
125 Puderzucker, gesiebt
2 TL Kakao
1 TL heißes Wasser

Zubereitung:

Die Butter mit dem Rührgerät schaumig aufschlagen und nach und nach den Puderzucker, den Kakao und das heiße Wasser zugeben. Die Creme so lange schlagen, bis sie eine schönen Konsistenz aufweist.

Auch hier: wer es gerne etwas mehr mag, die Zutaten einfach verdoppeln

Sollten das Frosting/die Buttercreme noch etwas zu weich sein, verläuft sie beim aufspritzen. Einfach noch 15 – 20 Minuten in den Kühlschrank legen und dann erst aufspritzen.

Und nun viel Spaß beim Nachbacken!!!
Eure Nicole

Bitte beachten: Vom 15.12. - 26.12.2017 ist der Shop geschlossen und kein Versand möglich. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: