image_pdfimage_print

Ihr Lieben ❤️

Vor einigen Tagen wurde mir die neue Sorte Eierlikör Pfirsich-Maracuja zum Testen zugeschickt und was daraus geworden ist, seht ihr in meinem heutigen Rezept. Ihr fragt euch, muß ich denn unbedingt diese Sorte Eierlikör dafür verwenden? Natürlich nicht. Ihr könnt auch die klassische Variante verwenden, aber die neue Sorte hebt natürlich den fruchtigen Geschmack von Pfirsichen und Maracuja nochmal hervor. Desweiteren könnt ihr die Torte natürlich auch ganz ohne Eierlikör zubereiten und diesen durch Fruchtsaft Pfirsich-Maracuja (oder andere Fruchtsäfte) ersetzen.

Für eine 24cm Torte benötigt ihr folgende Zutaten

für die Fruchteinlage:
250ml Fruchtsaft Pfirsich-Maracuja
2,5 Blatt Gelatine

für den Boden:
2 Eier (M)
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100ml Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
100ml Verpoorten Eierlikör Pfirsich-Maracuja
175g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
25g Schokoraspel

für die Creme:
400ml Schlagsahne
500g Speisequark (40% Fett)
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
12 Blatt Gelatine
75ml Verpoorten Eierlikör Pfirsich-Maracuja
75ml Fruchtsaft Pfirsich-Maracuja

für den Fruchtspiegel:
200ml Fruchtsaft Pfirsich-Maracuja
2 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Wir starten mit der Fruchteinlage, da diese durchfrieren muß und somit am längsten Zeit benötigt. Idealerweise könnt ihr diese schon am Abend zuvor vorbereiten.
Für die Fruchteinlage wird eine 20cm Backform mit Klarsichtfolie ausgelegt. Achtet darauf, dass diese damit auslaufsicher ausgekleidet ist!
Gelatine in kaltem Wasser einweichen und 5 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit den Fruchtsaft auf dem Herd erwärmen. Die gequollene Gelatine aus dem Wasser nehmen, grob ausdrücken und in den heißen Fruchtsaft geben. Mit einem Schneebesen solange rühren, bis die Gelatine sich vollständig gelöst hat. Den Fruchtsaft nun in die vorbereitete Form geben und in den Gefrierschrank stellen.

Backofen auf 160° Umluft vorheizen. Den Boden einer 24cm Springform mit Backpapier auskleiden. Mehl, Salz und Backpulver mischen und sieben. Eier, Zucker und Vanillezucker hellcremig aufschlagen. Öl und Eierlikör zugeben und gut einrühren. Anschließend die Mehlmischung kurz unterrühren und zu guter letzt die Schokoraspel unterheben. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und 30 bis 35 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Sobald die Fruchteinlage gefroren und der Kuchen ausgekühlt ist, wird die Creme zubereitet. Dazu wird die Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht und 5 Minuten quellen gelassen. Sahne in einem hohen Gefäß steif schlagen. In einer weiteren Schüssel wird Speisequark, Zucker und Vanillezucker glatt gerührt, Eierlikör und Fruchtsaft unter ständigem Rühren langsam einfließen lassen. Gelatine aus dem Wasser nehmen, grob ausdrücken und nach Pasckungsanleitung schmelzen. Zum Temperaturangleich etwas kalte Creme zu der warmen Gelatine geben, verrühren und dann erst die Gelatine zur kompletten Creme geben und gut einrühren. Sahne unterheben.
Um den Kuchenboden nun einen verstellbaren Backrahmen geben und fest spannen. Sehr hilfreich sind hier Tortenrandfolien, die dafür sorgen, dass der Backrahmen später sauber und problemlos abgenommen werden kann und die Torte einen schönen glatten Rand erhält.
Ein Drittel der Creme auf dem Kuchenboden verteilen, die Fruchteinlage aus dem Gefrierfach holen und mittig auf die Creme legen und mit der restlichen Creme alles abdecken. Oberfläche glatt streichen und die Torte für 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Nach der Kühlzeit wird der Fruchtspiegel zubereitet.
Dazu wird die Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht und 5 Minuten quellen gelassen. Fruchtsaft auf dem Herd erwärmen. Die gequollene Gelatine aus dem Wasser nehmen, grob ausdrücken und in den heißen Fruchtsaft geben. Mit einem Schneebesen solange verrühren, bis die Gelatine sich vollständig gelöst hat. Den Fruchtsaft etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur abkühlen lassen und anschließend vorsichtig, am besten über einem Löffelrücken auf der kalten Torte verteilen. Torte nochmal kühl stellen, bis der Fruchtspiegel geliert ist.

Kühl servieren!

Viel Spaß beim Nachbacken!
Euer Nicole