Hallo meine Lieben,

heute blogge ich Euch ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Rezept für einen Eierlikörkuchen. Als Basis habe ich den s.g. “Wunderkuchen”. Er ist so einfach zuzubereiten, locker und sehr variabel zu gestallten.
Ich habe aus diesem Rezept meine Tennis-Torte gezaubert. Allerdings habe ich für den Ball das Rezept mal zwei genommen. Gebacken wurden zwei Halbkugeln in einer runden Metallschüssel (Ikea, 5 Euro!)

Natürlich könnt ihr auch einen “normalen” Kuchen backen. Die Angaben reichen für eine 26cm Backform mit einmal durchschneiden.

7693370_caff56cb33_m

Zutaten:

pro Halbkugel benötigt ihr

4 Eier
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200ml Öl
200ml Milch, Saft, Limo, Baileys oder in meinem Fall Eierlikör – Rezept hier! (man kann fast alles nehmen! Traut euch)
300g Mehl
1 Pck. Backpulver

Wichtig ist, daß alle

Wichtig ist daß alle Zutaten Zimmertemparatur haben. Also rechtzeitig bereit legen!

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanillezucker richtig gut schaumig aufschlagen, bis sich das Volumen mind. verdoppelt hat (das kann bis zu 10 Minuten dauern!). Danach langsam das Öl und den Eierlikör (oder andere Flüssigkeit) zugeben und weiter rühren.
Das Mehl mit dem Backpulver sieben, zum Teig geben und unterheben.
Gebacken wird der Wunderkuchen bei 160° Umluft etwas 45 Minuten (Stäbchenprobe!!!)

7693391_593bb2ad85_s  7693365_19ed506512_s  7693388_fb1500ea1c_s

Gefüllt habe ich mein Kuchen mit einer Eierlikör-Sahne.

7693387_c081bae212_s

Das Rezept dazu findet ihr hier!

Dazu habe ich eine Halbkugel zwei mal durchgeschnitten.
Die Schüssel etwas mit Wasser befeuchten und mit Klarsichtfolie auskleiden (an den feuchten Wänden bleibt die Folie besser kleben) und das oberste Kuchenteil reinlegen. Eierlikör-Sahne drauf geben und mit dem Mittelteil des Kuchens bedecken. Wieder Eierlikör-Sahne drauf geben und das letzte Kuchenteil daruf legen und das Ganze nun für 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

7693366_05370a3db0_s  7693367_c200139942_s  7693383_4368a364f0_s  7693382_26bd6be0c7_s  7693368_67677014e2_s  7693448_2a15d5b473_s

Da ich eine Motivtorte gestaltet habe, mußte er ja von außen noch eingestrichen werden. Ich entschied mich für eine italienische Buttercreme mit Eierlikör. Das Rezept dazu findet ihr hier! Ich persölich liebe ja die Meringue Buttercreme (Rezept hier), wollte aber mal diese ausprobieren. Sie ist sehr süß, aber von der Konsistenz und vom Geschmack wirklich toll. Eine deutsche Buttercreme (wird u.a. mit Milch zubereitet) ist nicht für Motivtorten geeignet. Durch die Milch löst sich der Fondant wieder auf, wird matschig und u. U. bricht euch die Torte zusammen.

Ich habe die ungefüllte Hälfte des Kuchens mit der Buttercreme eingestrichen und rumgedreht und die Mittelflächen bestrichen.

7693381_ce132f5839_s  7693377_97a5cf8362_s

Danach habe ich die zweite Halbkugel (die mit der Sahnefüllung) oben drauf gelegt und auch eingestrichen – im Kühlschrank 15 Minuten fest werden lassen.
Das ganze noch ein- bis zweimal wiederholen, bis ihr eine gleichmäßig runde Kugel habt.
Die letzte Buttercreme Schicht habe ich noch mit leicht befeuchteten Händen geglättet.

7693376_4cdfabfa57_s  7693375_298f74073d_s

Das ganze nochmal richtig gut durchkühlen lassen und mit Fondant nach Herzenslust dekorieren und verzieren.

Eure Nicole

Bitte beachten: Vom 15.12. - 26.12.2017 ist der Shop geschlossen und kein Versand möglich. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: