Ihr Lieben!

Auf vielen Back-Blogs ist dieser Kuchen momentan der Hit! Auch ich musste diesem Dreh-dich-um-Kuchen-back-Hype mal folgen, denn ich liebe Käsekuchen und nach dem das bei einer Freundin nicht so funktioniert hat mit dem rumdrehen, wollte ich natürlich das Rezept, welches ich habe, ausprobieren.

Hier ist mein Ergebnis:

7706042_ae0de2c055_m

Warum Dreh-dich-um-Kuchen? Weil der Teig während des Backens nach oben “wandert”.

Als erstes wird ein Rührteig hergestellt, der nach unten in die Backform kommt. Die Quarkmasse wird obendrauf gegeben… Aber schaut selbst:

nach 12 Minuten
7701224_a24e8acc4d_s

nach 30 Minuten
7701225_405bae86ff_s

nach 60 Minuten
7701226_8e155cbb22_s

Zum Rezept:
Ihr braucht folgende Zutaten:

150g Mehl
150g Zucker
150g weiche Butter
3 Eier
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

          Hieraus stellt ihr einen Rührteig her: Butter, Zucker und Vanillezucker weißschaumig aufschlagen, Eier einzeln     
          unterrühren und zum Schluß das gesiebte Mehl mit dem Backpulver nur kurz unterrühren.
          Den Teig in eine 26cm Springform geben (Boden mit Backpapier, Rand leicht gefettet).

500g Magerquark
3 Eier
150g weiche Butter
150g Zucker
Saft einer Zitrone
1 Pck. Vanillepuddingpulver

          Alles miteinander verrühren und auf den Teig in die Springform geben.
          Gebacken wird bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 60 Minuten. Der Kuchen ist am Anfang sehr weich, deshalb
solltet
ihr ihn in der Springform auskühlen lassen. Ich habe zum Servieren den Kuchen gestürzt, damit der Boden
unten ist,
ihr könnt ihn aber auch wie gebacken euren Liebsten servieren.

Habt viel Spaß beim nachbacken!
Freue mich über Feedback!

Eure Nicole

Bitte beachten: Vom 15.12. - 26.12.2017 ist der Shop geschlossen und kein Versand möglich. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: