Buche de Noel 2  Buche de Noel 3

Ihr Lieben,
heute habe ich ein franzischen Klassiker für euch, der in Frankreich zur Weihnachtszeit auf keiner Kaffeetafel fehlen darf. Ich zeige euch heute meiner Version des nach einem Baumstamm aussehender Biskuitrolle
Das Video findet ihr *hier*

Zutaten:

Für die Schokosahne:
300ml Sahne
75g Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter – entscheidet nach eurer Vorliebe)
3 TL San Apart (alt. 1,5 Pck. Sahnefest)
20ml Cremelikör (z. B. Baileys) – dieser ist optional und kann auch weg gelassen werden

Für den Biskuitteig:
4 Eier (M)
1 Prise Salz
80g Mehl
20g Speisestärke
½ TL Backpulver
80g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt

Für die Buttercreme:
200g weiche Butter
2 Eier (M)
125g Zucker
60g Nuss-Nougat-Creme (z. B. Nutella)
1 Prise Salz
40ml Wasser

Für die Deko:
50g grüne Modellierschokolade
20g rote Modellierschokolade
(Statt der Modellierschokolade könnt ihr die Deko auch aus Marzipan oder Fondant herstellen)
50g Schokolade
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Zu allererst wird die Schokosahne hergestellt, da sie mind. 6 Stunden kühl stehen muß. Hier empfiehlt es sich sie am Abend zuvor zuzubereiten. Hierfür wird die Schokolade gehackt und über einem Wasserbad geschmolzen. Sobald dies geschehen ist, wird die Sahne zugegeben, mit der Schokolade verrührt und erwärmt. Anschließend wird die Schokosahne mit Folie abgedeckt (oder in eine Schüssel mit Deckel gegeben) und für mind. 6 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Für den Biskuitteig werden die Eier getrennt und die Eiweiße mit der Prise Salz ca. 30 Sekunden mit der Küchenmaschine oder einem elektrischen Handmixer angeschlagen, bevor der Zucker unter weiterem Rühren eingerieselt wird. Diese muß nun gut 3 bis 4 Minuten auf höchster Stufe weiter geschlagen werden, bis eine richtig feste und glänzende Masse entstanden ist. Nun die Eigelbe dazugeben und vorsichtig unterheben. Im Anschluß wird das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver gesiebt und zusammen mit dem Zimt und Vanillezucker ebenso vorsichtig und behutsam untergehoben.
Der Teig wird nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestrichen und wird bei 175° Ober-/Unterhitze im vorgeheiztem Backofen ca. 8 bis 10 Minuten gebacken.

Der heiße, frisch gebackene Biskuit wird nun auf ein mit Zucker bestreutes und sauberes Handtuch gestürzt und das Backpapier wird vorsichtig abgezogen. Sollte das Backpapier etwas am Teig kleben bleiben einfach das Backpapier mit etwas Wasser befeuchten.

Der Teig wird nun nochmal gewendet, so daß die gebackene leicht gebräunte Oberfläche auch wieder oben ist und anschließend in das Küchenhandtuch zum Abkühlen eingerollt.

Zwischenzeitlich wird die Schokosahne mit dem San Apart und dem Cremelikör steif geschlagen und kann anschließend in die Biskuitrolle gefüllt werden. Hierzu wird das Handtuch mit dem Biskuit wieder ausgerollt, die Schokosahne wird komplett darauf verteilt und mit Hilfe des Handtuches wird sie wieder zusammen gerollt und muß nun für etwa 1 Stunden in den Kühlschrank.

Für die Buttercreme wird 100g vom Zucker mit dem Wasser in einen Topf gegeben und etwa 8 Minuten zu einem Zuckersirup gekocht. Bis zum Kochen darf der Herd auf hoher Hitze stehen, sollte aber dann auf mittlere Stufe zurück geschaltet werden, so daß das Zuckerwasser leicht köchelt. Nach der Kochzeit sollte dies noch eine helle Farbe haben, denn wenn es zu stark gekocht hat, wird es bräunlich und ist für die Buttercreme nicht mehr zu gebrauchen.

Währenddessen werden die Eiweiße mit der Prise Salz und den restlichen 25g Zucker mit der Küchenmaschine oder einem elektrischen Handmixer steif geschlagen. Sobald der Zuckersirup fertig gekocht ist, wird er im weiteren Schlagen auf niedriger Stufe langsam und in einem dünnen Strahl zu den Eiweißen gegeben. Hier empfiehlt es sich mit einer Küchenmaschine zu arbeiten da das Ganze sehr sehr heiß ist!!! Die Eiweiß-Zucker-Masse muß nun auf höchster Stufe solange schlagen werden, bis sie kalt ist – dies kann schon 15 bis 20 Minuten dauern. Nun wird noch die weiche zimmerwarme Butter und die Nuss-Nougat-Creme dazu gerührt und weiter geschlagen, bis eine schöne buttrige Masse entstanden ist.

Die durchgekühlte Biskuitrolle nun rechts und links schräg abschneiden, ein Teil an die Seite der Rolle legen und eins oben drauf, so daß es wie ein Stück Baumstamm aussieht. Anschließend mit der Buttercreme bestreichen und mit Hilfe einer Gabel, einer kleinen Winkelpalette oder auch einem Buttermesser die Buttercreme strukturieren, daß das Ganze auch wie ein Baumstamm aussieht.
Ich habe immer noch etwas Buttercreme übrig, aus der ich kleine Tannenzapfen gespritzt habe. Wie ich das mache, sehr ihr in meinem Video. Allerdings braucht dies etwas Übung und könnte für Anfänger etwas schwierig sein, aber: Übung macht den Meister!!!! Ansonsten könnt ihr Reste der Buttercreme auch einfrieren oder eine andere Deko aufspritzen.

Nachdem die Biskuitrolle nochmal durchgekühlt und die Buttercreme fest geworden ist, kann sie nun fertig dekoriert werden. Hierzu wird 50g Schokolade geschmolzen und mit einem Backpinsel auf die kalte (!) Buttercreme grob gestrichen. Anschließend habe ich noch aus roter und grüner Modellierschokolade Mistelblätter und kleine -früchte geformt und zusammen mit den gut durchgekühlten Buttercreme-Tannenzapfen aufdekoriert. Gekrönt wird die Bûche de Noël noch mit etwas Puderzucker, damit es aussieht, als hätte es geschneit.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Nicole

Bitte beachten: Vom 15.12. - 26.12.2017 ist der Shop geschlossen und kein Versand möglich. Verstanden

%d Bloggern gefällt das: