Ihr Lieben <3

Ich habe eine Blumenkugel gebacken und in diesem Blogpost findet ihr alle Rezepte und Mengen, die ich für diese Torte verwendet habe. Sofern ich nichts extra dazu geschrieben habe, habe ich genau die Mengen des verlinkten Rezeptes verwendet. Das Video zu dieser Torte findet ihr *HIER*

Ich habe an dieser Torte zwei Tage gearbeitet. Plant euch für solch ein Projekt  Zeit ein, ich habe für das Einsteichen, Zusammensetzen, Fertigen der Blumen und Dekorieren der Torte am zweiten Tag ca. 6 Stunden benötigt.

Gestartet habe ich am ersten Tag mit dem Backen der Kuchen, der Zubereitung der italienische Buttercreme und der Schokoladenganache. Dies empfehle ich auch immer wieder, denn die Kuchen lassen sich am nächsten Tag einfacher und krümelfreier verarbeiten, genauso auch die Ganache, denn diese muss vor Gebrauch mehrere Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen. Auch die Buttercreme kann problemlos einen Tag zuvor zubereitet werden.

Ich habe zwei Halbkugel-Kuchen gebacken. Hierfür verwende ich sehr gerne die Ikea Edelstahlschüssel „Blanda“ mit 20cm Durchmesser.  Diese muss allerdings gut gefettet werden, damit sich der Kuchen auch aus der Schüssel löst. Natürlich könnt ihr auch andere Edelstahlschüsseln oder spezielle Ball-Backformen verwenden, diese gibt es z. B. von der Firma Wilton.

Für die untere Halbkugel habe ich einen Schokokuchen gebacken, das Rezept dazu findet ihr *HIER*

Da diese Torte die untere Halbkugel bildet, empfiehlt es sich hier keine Füllung zu verwenden, da auf dieser die komplette Last der oberen Torte liegt – mit einer Füllung würde die Torte instabil werden.
Die obere Torte ist ein Wunderkuchen – Rezept *HIER* – und gefüllt habe ich sie mit einer halben Portion meiner Mandarinen-Joghurt-Füllung – Rezept *HIER. Nach dem der Wunderkuchen (ich habe ihn übrigens mit dem Mandarinensaft zubereitet, dieser war von der Füllung noch übrig) gebacken und ausgekühlt war, habe ich die Torte gefüllt und über Nacht in die Kühlung gestellt.

Am nächsten Tag habe ich schließlich die beiden Halbkugeln eingestrichen: Die Obere mit Buttercreme (Rezept *HIER* – ich habe die doppelte Menge benötigt) und die Untere mit einer Ganache aus Zartbitterschokolade und Sahne (Rezept *HIER* – ich habe die halbe Menge benötigt).

Für die Blumen habe ich Fondant und verschiedene Ausstecher verwendet – schaut dazu doch mal in meinem Shop vorbei, da gibt es einiges an Auswahl !

Das Cake Board habe ich mit Royal Icing dekoriert. Hierfür habe ich 400g Puderzucker mit 3 TL Eiweißpulver, grüner Lebensmittelfarbe und etwas Wasser aufgeschlagen. An Wasser bitte nur so viel zugeben, bis eine mittelfeste Masse entstanden ist, es darf auf keinen Fall eine fließende Masse sein.

Eure Nicole

Leider kann ich aus technischen Gründen im Moment keine Bilder hochladen – die Bilder werden nachgereicht sobald das Problem behoben ist.

 

Bestellungen innerhalb Deutschlands über Euro 80,- sind versandkostenfrei !! Verstanden

%d Bloggern gefällt das: