Huhu ihr Lieben,

passend zu meinem Bärchen Motivtorten Video, welches ihr *HIER* findet, schreibe und verlinke ich euch die Rezepte und Mengen, die ich für diese Torte verwendet habe.

Vom Zeitplan habe ich an dieser Torte zwei Tage gearbeitet. Am ersten Tag habe ich das Cakeboard (dieses hatte bei mir einen Durchmesser von 30cm) mit Fondant eingedeckt und dekoriert. Außerdem habe ich die Kuchen gebacken und die Zartbitter-Schokoladenganache zubereitet.
Am zweiten, also am nächsten Tag habe ich die Torte gefüllt, die Buttercreme zubereitet und die Torte komplett fertig gestellt. Dafür habe ich ohne die Kühlzeiten, die die Torte zwischendrin noch benötigte, um die 4 Stunden gebraucht. Plant euch auf jeden Fall Zeit ein, bzw. könnt ihr dieses auch auf zwei Tage verteilen. *HIER* habe ich nochmal ein Dokument, was für alle Motivtorten-Neulinge interessant ist, das sollte ihr auf jeden Fall, bevor ihr startet, durchlesen.

Gebacken habe ich für den Teddy das doppelte Wunderkuchenrezept in der Schokovariante. Zuerst habe ich das 1,5fache Rezept zubereitet und in 4 Halbkugelschüsseln verteilt (2x 16cm und 2x 12cm Durchmesser). Die kleinen Halbkugeln haben bei mir 40 Minuten gebacken, die Größeren 55 Minuten. Da aber jeder Ofen anders backt, beobachtet eure Kuchen und macht immer mal wieder eine Stäbchenprobe. Nachdem diese Kuchen nun gebacken waren, habe ich sie zum Abkühlen auf die Seite gestellt und nochmal ein halbes Wunderkuchenrezept, auch in der Schokovariante, zubereitet und in einer 22cm Springform gebacken. Schließlich habe ich auch diesen nach dem Backen auf die Seite gestellt, damit er für den nächsten Tag, genau wie die 4 Halbkugeln, abkühlen kann.

Die Ganache habe ich in der Zartbittervariante zubereitet, dass Rezept findet ihr *HIER*. Hiervon habe ich die doppelte Portion hergestellt und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die Zartbitter-Ganache hilft ungemein die Torte stabiler zu machen, damit kein Unfall passiert, die Torte in sich zusammenbricht oder umfällt. Von daher würde ich auch nicht empfehlen auf diesem Arbeitsschritt zu verzichten. Hebt etwa 3 Esslöffel für die Buttercreme auf!

Dekoriert habe ich das Bärchen mit der italienischen Buttercreme, die ich mit 3 Esslöffel Ganache verfeinert habe, damit auch diese nach Schoko schmeckt und damit sie braun eingefärbt ist, ansonsten müsstet ihr dies mit Lebensmittelfarbe tun. Das Rezept gibt es zum Nachlesen *HIER*. Hiervon wird die doppelte Menge benötigt.

Schaut euch auf jeden Fall das Video bis zum Ende an, damit sich eure Fragen beantworten. Sollten dennoch Unklarheiten auftauchen, ihr könnt mich über die Kommentarfunktion hier oder bei YouTube erreichen, aber auch per Email (nicoleszuckerwerk@gmail.com) oder über eine Facebook PN.

Liebste Grüße
Eure Nicole :*

Bestellungen ab Euro 80,- sind innerhalb Deutschlands versandkostenfrei Verstanden

%d Bloggern gefällt das: